Yoga in Parada – 7 Tage Yoga, Wandern und Entspannen im Riesengebirge

Yoga in ParadaKomm vom 8. bis 14.9.19 mit nach Parada zum Seele baumeln lassen! Mal ein paar Tage dich selbst und die Natur in den Mittelpunkt stellen. Mal einfach nur sein, atmen, essen, Kühe beobachten, entspannen und vielleicht noch meditieren, Asanas praktizieren, Wandern oder Kräuter sammeln.

Parada

Parada – das Haus der drei Kulturen“ liegt in den Bergen auf der polnischen Seite des Riesengebirges (im dt-cz-pl Dreiländereck) am obersten Ende des Dorfes Niedamirów.

Seit 1991 betreiben Beata und Grzegorz das Haus der drei Kulturen als freischaffende Künstler, Naturliebhaber sowie unermüdliche Kämpfer für Gemeinschaft und Zusammenwachsen der Region.

Beata malt, illustriert, formt keramische Skulpturen, gestaltet Ihnen- und Außenräume, ist Initiatorin und Animatorin von vielen Kunstprojekten und bezeichnet sich gerne als MalGärtnerin. Grzegorz ist Küchenchef, Philosoph, Geschichtsforscher, Politikinteressierter, Revolutionär und nennt sich selbst einen Typ mit recht düsterem Aussehen und Brille, der ihrem gemeinsamen Wirken den Anschein der Seriosität verleiht.

Yoga in Parada

Sie renovierten zusammen den alten Bauernhof in liebevoller Kleinarbeit mit ursprünglichen Materialien und viel Kreativität. So haben es manche Räume auch in verschiedene europäische Kunstzeitschriften geschafft.

Da beide ca. 10 Jahre im Hamburg lebten sprechen sie neben polnisch und tschechisch auch sehr gut deutsch. Seit 2000 arbeiten sie als Leiter von Kunstwerkstätten und als Trainer im interkulturellen Bereich.

Programm*

Sonntag, 8.9.19
• Anreise bis spätestens 16 Uhr
• 16.30 Uhr Begrüßung und sanfte Yogastunde zum Ankommen
• 18.00 Uhr Abendessen
• 20.00 Uhr Besprechung offener Fragen, Meditation und Mantrasingen (30 min)

Montag, 9.9.19 – Yogatag
• 07.00 Uhr Meditation
• 07.20 Uhr Pranayama (Atemübungen)
• 08.00 Uhr Asanas
• 09.30 Uhr Brunch
• 12.00 Uhr Vortrag zu einem yogischen Schwerpunkt, Klärung offener Fragen
• 13.00 Uhr Mittagssuppe
• 16.00 Uhr Asanas, Pranayama
• 18.00 Uhr Abendessen
• 20.00 Uhr Mediation und Mantrasingen
Dienstag, 10.9.19 – Wandertag
• 07.00 Uhr Meditation, Pranayama, Asanas
• 08.30 Uhr Brunch
• 09.30 Uhr Aufbruch zur Wanderung
• 13.00 Uhr Mittagssuppe (für Dableibende)
• 17.00 Uhr Sanfte Yogaeinheit / Tiefenentspannung
• 18.00 Uhr Abendessen
• 20.00 Uhr Mantrasingen (20 min)
Mittwoch, 11.9.19 – Yogatag
• Siehe Montag
Donnerstag, 12.9.19 – Wandertag
• Siehe Dienstag
Freitag, 13.9.19 – Yogatag
• Siehe Montag
Samstag, 14.9.19
• 07.00 Uhr Meditation, Pranayama, Asanas, Verabschiedung
• 08.30 Uhr Brunch
• Abreise ab 09.30 Uhr
—————————————-
*die Teilnahme an allen Programmpunkten ist freiwillig
*kleiner Änderungen bei den Zeiten sind oder witterungsbedingte Verschiebungen sind möglich

Yoga

Yoga als Jahrtausende alte Tradition besteht aus einem System von Körperübungen (asana); Atemtechniken (pranayama) und mentalen Übungen (Meditation) mit dem Ziel, den Geist zur Ruhe zu bringen. Ganz in diesem Sinne kannst du die Woche dazu nutzen, tiefer in die eigene Yogapraxis einzusteigen, um Gelassenheit und Ruhe zu finden.

Die yogische Ausrichtung der Yogaeinheiten basiert auf dem klassischem Hatha Yoga mit Variationen aus Yoga Flow, Vinyasa Yoga und Elementen aus dem Kundalini. Es geht nicht darum wie sehr du dich verbiegen kannst – es geht um Achtsamkeit, Beobachtung und Wahrnehmung durch dich selbst. Deshalb ist die Woche auf für alle geeignet, egal ob Anfänger*innen oder schon länger praktizierendeR.

Wandern

Parada ist der perfekte Ausgangspunkt für Wandertouren. Bis zum Kamm des Riesengebirges und der polnisch-tschechischen Grenze sind es 800 m Feldweg (141 Höhenmeter) durch Gebirgswiesen und Nadelwald. Ob kleine Spaziergänge mit Einkehr in einer tschechischen Baude, entspannte Wanderungen zu verschiedenen Ausflugszielen, wie beispielsweise Lysečina (Kolbenberg) mit ca. 7 km, oder ausgedehnte Wanderungen für engagierte bis zur 18 km entfernten Schneekoppe, ist für jeden was dabei.

Beata oder Grzegorz führen uns sehr gerne zu schönen Ausblicken und magischen Orten und erzählen sehr anschaulich über die bewegte Geschichte des Sudetenlandes.

Unterkunft

Die Unterkunft erfolgt in künstlerisch sehr schönen gestalteten Zwei- und Dreibettzimmern. Gegen Aufpreis ist auch Nutzung eines Zimmers als Einzelzimmer möglich. Das ganze Haus ist ein Kunstwerk, indem man immer wieder neue Details entdecken kann.

Verpflegung – Vollpension

Beata und Grzegorz verwöhnen uns mit einer abwechslungsreichen vegetarischen Vollwert-küche, für die sie vorwiegend Produkte aus der Region verwenden.

Anreise

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln lässt sich die Parada am besten über Görlitz erreichen. Wenn mehrere Personen mit der Bahn anreisen, dann lässt sich ein polnischer Kleinbus organisieren, der den Transfer vom Hauptbahnhof in Görlitz nach Parada für 320€ Hin- und Zurück übernimmt. Bei 10 Personen kostet die An- und Rückreise dann ab Berlin ca. 60€ pro Person. Bei weniger Menschen wird es entsprechend teurer.

Natürlich ist auch die Anreise ist mit dem Auto oder Fahrrad möglich. Wir bringen gerne Fahrer*innen und Mitfahrer*innen zusammen. Hier die genaue Adresse:

Parada – Haus der drei Kulturen

Beata Justa & Grzegorz Potoczak

Niedamirów 35,PL-58-420 Lubawka

E-Mail: parada.pl@wp.pl

www.parada.xtr.pl

Kosten

Bei 8 Personen betragen die Kosten für Unterkunft, Vollverpflegung, Yoga Kurs und Wandertouren 550€ pro Person.

Für jede weiteren Person wird es für alle 12 € günstiger. Bei 12 Teilnehmenden beträgt der Preis entsprechend 502 € und bei 16 Teilnehmenden dann nur noch 454 €.

Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 100€.

Teilnehmen

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 8 Personen und max. 16 Personen. Willkommen, sind alle, unabhängig vom Alter, Geschlecht oder dem Level an Yoga- oder Wander-Erfahrung. Die wichtigste Voraussetzung ist Offenheit und Freude.

Wenn du gerne teilnehmen möchtest oder weitere Informationen möchtest dann schreibe doch gerne eine Mail an mail[at]sandro-schott.de oder ruf mich an unter 0160 95202665.

Herzliche Grüße
Sandro