Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung als Yogalehrender und als ausgebildeter Yogatherapeut formt sich in mir zunehmend eine eigene Vorstellung,
was Yoga sein kann und wie Menschen davon nachhaltig profitieren.

Yoga ist heute für mich ein Experimentierfeld für das Leben.
Wenn ich Yoga mit Leichtigkeit, Würde und Harmonie übe, dann kann ich Teile davon in meinen Alltag übertragen und mein Wohlbefinden steigern.
So sollen in allen Yogastunden nur solche Übungen zum Einsatz kommen, die mit Leichtigkeit, Würde und Harmonie und ohne Verletzungsrisiko zu praktizieren sind.

Ziel aller Angebote und Aktivitäten soll es sein – ganz im Sinne der Prävention – Erkrankungen zu vermeiden, zu verzögern oder weniger wahrscheinlich zu machen.
Ich möchte Menschen motivieren, das eigene Leben aktiver zu gestalten, alte Gewohnheiten zu hinterfragen, neue Gewohnheiten bewusst zu etablieren und Sie dazu ermutigen die Augen offen zu halten, was sich gut anfühlt und was nicht.
Entdeckergeist, Leichtigkeit, Kreativität, Freude an Bewegung, Freude am Tun und vor allem Freude am Leben sollen im Mittelpunkt stehen.

Komm doch gerne vorbei! Ich freue mich auf dich:-)
Herzliche Grüße
Sandro

„Was den Menschen langfristig wirklich befriedigt, ist sich in seinem eigenen Leben wohlzufühlen.“

Mihaly Csikszentmihalyi in seinem Buch „Flow: Das Geheimnis des Glücks“

Yoga-Angebote

Aktuelle Präventionskurse

* donnerstags, 07:30 Uhr (60min), 27.1.-21.4.22
* donnerstags, 17:00 Uhr (60min), 27.1.-21.4.22
* montags, 18:30 Uhr (90min), 28.2.-30.5.22
* montags, 20:15 Uhr (90min), 14.2.-16.5.22

Buchen kannst du einfach über Fitogram (https://widget.fitogram.pro/yoga-im-fincan-mit-sandro/?w=/studio) oder auch per Mail an mail@sandro-schott.de

Yoga kann dich dabei untertützen …

  • dich auf körperlich und geistiger Ebene zu stablisieren, zu zentrieren und zu entspannen.
  • zufriedener und glücklicher zu sein und anders wahrgenommen zu werden (durch aufrechte Körperhaltung, bewusstere Bewegungen, veränderte Ausstrahlung).
  • körperliche und geistige Beschwerden und Herausforderungen zu lindern oder zu beheben (bitte bei Beschwerden mit Arzt abklären, ob Yoga für dich hilfreich sein kann).
  • Zeit zu sparen (Arztbesuche, Operationen und Heilungsprozesse können zeitintensiver als Prävention sein).
  • Startschuss zu setzen, um Veränderungen einzuleiten.

Um diese Wirkungen zu erzielen sollte ich …

  • mir die Zeit nehmen, um körperlich und auch geistig anwesend zu sein.
  • alle Übungen und Positionen als Angebot sehen und diese in meinem eigenen Sinne verändern oder auch mal wegzulassen.
  • die „Augen offenhalten“, spüren und wahrnehmen, was sich gut anfühlt und was eben nicht.
  • Ruhe, Gelassenheit, Freude, Würde und Harmonie in den Mittelpunkt stellen und unangenehme Gefühle oder Schmerzen aus dem Weg gehen.
  • vielleicht auch mal Lebensgewohnheiten oder Routinen hinterfragen und die Bereitschaft aufbringen Veränderungen anzugehen.

Newsletter

Trage dich in meinen max. 1 Mal pro Monat erscheinenden Newsletter ein und erhalte Infos zu den nächsten Präventionskursen oder Rund um das Thema Wohlbefinden.

Gesundheit und Wohlbefinden?

Als Grundlage für das Verständnis von Wohlbefinden dient dabei die von Dr. Günter Niessen und Ganesh Mohan zusammengetragenen 12 Bereiche des Svastha Yoga, die das gesamte Leben betrachten und als Puzzleteile zum Wohlbefinden zu verstehen sind.

Svastha (Sanskrit: स्वस्थ svastha adj.) in seinem natürlichen Zustand befindlich, unverletzt, gesund, wohlauf, guter Dinge; im eigenen Ich befindlich, im Selbst (Sva) befindlich (Stha)).

„Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.“

Definition von Gesundheit nach der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

12 Bereiche des Wohlbefindens nach Dr. Günter Niessen und Ganesh Mohan