Yogalehrer

In meinen Kursen unterrichte ich klassisches Hatha Yoga in der Tradition von Swami Sivananda und Swami Vishnudevananda. Nach meinem Empfinden ist das die richtige Mischung aus Anstrengung und Entspannung. Dabei möchte ich dich dafür sensibilisieren, deinen eigenen Körper bewußt wahrzunehmen. Du solltest selbst spüren, was dir gut tut und wie weit du gehen kannst oder möchtest.

Selbst habe ich 2005 mit Yoga angefangen und besuchte regelmäßig Kurse an verschiedenen Volkshochschulen in Berlin. Schon nach kurzer Zeit fand ich einen Lehrer (Bernd Kaup), bei dem ich mich einfach wohl fühlte weil mir seine Stimme und Art zusagte, er selbst das lebte, was er unterrichtete und dennoch der Spaß nicht zu kurz kam. Die richtige Motivation bekam ich in den Yoga-Retried, die Bernd jährlich – erst in der Türkei und dann in Polen – anbot. Irgendwann beschloss ich dann selbst die Ausbildung zu machen und 2011 wurde ich nach einer sehr intensiven vierwöchigen Ausbildung im Herkunftsland Indien Yogalehrer.

Nicht nur dort lernte ich, dass Yoga eigentlich viel mehr ist, als in den diversen Yogakursen unterrichtet wird. Yoga ist der Weg zu sich selbst (der Weg zum inneren Frieden) und umfasst “das sich selbst bewusst werden” in allen Lebensbereichen. Da das allerdings ganz schön viel Veränderung für unseren gewohnten westlichen Lebensstandard wäre bzw. mit dem für uns “normalen” Leben nur bedingt vereinbar ist, wird in den meisten angebotenen Kursen der Schwerpunkt auf Entspannung, Atmung und Körperübungen (Asanas) gelegt.

Diese Kombination – bestehend aus den Elementen der “Rishikesh-Reihe” ergänzt durch verschiedene Variationen – wurde hauptsächlich durch Swami Vishnudevananda der westlichen Welt zugänglich gemacht. Er wurde 1957 von seinem Meister Swami Sivananda in den Westen geschickt, um dort Yoga zu verbreiten.

Ganz in diesem Sinne sind auch meine Yogastunden aufgebaut und bestehen hauptsächlich aus:

  • Anfangsentspannung (Savasana)
  • Atemübungen (Pranayama)
  • Sonnengrüße mit Variationen zur Aufwärmung
  • Verschiedene Yogastellungen (Asanas) zum Kraftaufbau und Flexibilisierung des Körpers
  • Endentspannung (Savasana)

Und hier noch ein paar Links für alle, die sich mehr mit dem Thema auseinandersetzen wollen oder einfach nur Anregungen suchen:

  • Sivananda Yoga Vedanta Zentrum Berlin – Ist eins von 19 internationalen Sivananda Yoga Vedanta Zentren, welche in einer weltweiten gemeinnützigen Organisation zusammengeschlossen sind. Auf der Internetseite erfährt man mehr über das Leben von Swami Sivananda und Swami Vishnudevananda und findet Informationen und Anleitung zu Yoga und Meditation, etc.
  • Yoga-Vidya e.V. – Der Yoga Vidya e.V. ist mit über 2300 Seminaren, Aus- und Weiterbildungen pro Jahr der europaweit größte gemeinnützige Verein für Yoga, Meditation und Ayurveda. Auf de Internetseite findet man viele Anleitungen, Bilder, Videos für Yoga und Meditation, etc.
  • Yoga Vidya Wiki – eine umfassende Informationsquelle rund um Yoga, Ayurveda und Meditation.